Happy Birthday, Truman Capote


Truman Capote (1948)
Fotografie von Carl van Vechten, aus der Van Vechten Collection der Library of Congress

"Ich bin schwul, ich bin süchtig, ich bin ein Genie": So beschrieb das einstige Wunderkind der amerikanischen Literatur, Truman Capote, sich selbst. Mit 18 ging er nach New York. Dort schrieb er seine ersten Romane, darunter 1958 "Frühstück bei Tiffany". Der literarische Durchbruch gelang ihm 1965 mit dem dokumentarischen Roman "Kaltblütig", der Geschichte eines Mordes an einer Familie in Kansas.

Truman Capote wurde als Truman Streckfus Persons am 30. September 1924 in New Orleans geboren und verbrachte den größten Teil seiner Kindheit bei seiner Großmutter. Angeblich brachte er sich das Lesen und Maschinenschreiben selbst bei und beschloss mit acht Jahren, Schriftsteller zu werden. Er verließ 1934 die Südstaaten und seine einzige Freundin Harper Lee, nachdem seine Mutter den Kubaner Joseph Capote geheiratet hatte und die Familie nach New York zog. Dort entdeckte Capote das Theater und verschaffte sich durch seine Freundschaft mit Oona O'Neill und Gloria Vanderbilt Eintritt in die High Society. Mit 18 Jahren begann Capote als Redaktionsgehilfe beim New Yorker, bevor ihm 1945 der literarische Durchbruch gelang, als verschiedene Zeitschriften seine Erzählungen My Side of the Matter (dt. Wie ich die Dinge sehe), Miriam, Tree of Night (dt. Baum der Nacht) und Jug of Silver (dt. Der silberne Krug) veröffentlichten.

Beliebte Posts