Herbst beginnt dieses Jahr einen Tag früher


Am Montagabend kurz vor 18 Uhr beginnt der astronomische Herbst - wegen des Schaltjahres 2008 einen Tag früher als es in den Schulbüchern steht. Landläufig ist bekannt, dass der Herbst am 23. September anfängt.

Um 17.44 Uhr überquert die Sonne den Himmelsäquator Richtung Süden. Zu diesem Zeitpunkt steht die Sonne also genau senkrecht über dem Äquator. Für die Astronomen beginnt dann der Herbst - einen Tag früher als gewohnt, wie SF Meteo mitteilt.

Der Schalttag ist für diese Datumsverschiebung verantwortlich. Weil die Erde nicht genau 365 Tage, sondern exakt 365 Tage 5 Stunden und 49 Minuten für den jährlichen Umlauf um die Sonne braucht, beginnt der Herbst jedes Jahr knapp 6 Stunden später.

Damit der Herbstanfang nicht bald im Oktober stattfindet, wird alle vier Jahre ein Schalttag eingeschoben, das letzte Mal am 29. Februar 2008. In diesem Jahr hat der Schalttag zu einer Überkorrektur geführt. Deshalb beginnen der Herbst 2008 und 2009 bereits am Abend des 22. Septembers.

Die jeweilige Überkorrektur des Schalttags ist so gross, dass im Jahre 2067 der Herbst zum letzten Mal an einem 23. September anfangen wird. Dann sind die heutigen Schulbücher definitiv überholt und können bis im Jahr 2100 eingemottet werden.

Im Jahre 2100 entfällt der alle vier Jahre übliche Schalttag. Damit wird im 22. Jahrhundert der 23. September wieder zum astronomischen Herbstbeginn.

Am Tag des astronomischen Herbstanfangs sind überall Tag und Nacht gleich lang, unabhängig von der geographischen Breite. Dies stimmt zwar in der Theorie, in der Praxis sieht dies aber doch etwas anders aus.

Quelle: Wikipedia

Beliebte Posts