Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2009 angezeigt.

Der Kalifornier Frank Gehry wird heute 80 Jahre alt. Happy Birthday!

Back To The Future

Eine Zeitmaschine in Form eines Rennautos katapultiert Marty McFly in die 50er-Jahre. Dort muss er seine Eltern miteinander verkuppeln, um wieder „zurück in die Zukunft“ zu gelangen. Der zerstreute Doc Brown hilft ihm dabei. – Filmklassiker der 80er-Jahre
Weitgehend amüsante Mischung aus Sciencefiction und romantischer Komödie; in der "Rückblende" mit einer Reihe gelungener Einfälle, an der nicht nur jugendliche Zuschauer ihren Spaß haben (Lex. des Internat. Films).

Portugiesischer Wasserhund zieht ins Weiße Haus

Michelle Obama wünscht sich einen Portugiesischen Wasserhund für ihre Kinder

Familie Obama bekommt im April Zuwachs: Dann wird der lang erwartete „First Dog“ ins Weiße Haus einziehen, wie Michelle Obama dem Magazin „People“ verriet. Der Hund, den Präsident Barack Obama seinen Töchtern Sasha und Malia nach dem Wahlsieg versprochen hat, werde nach den Frühlingsferien erwartet, sagte die First Lady. Sasha sei dagegen überzeugt, dass sie den Vierbeiner schon am 1. April streicheln könne. „Sasha sagt '1. April'. Ich sage 'April'. Sie sagt 1. April'“, wurde Michelle Obama zitiert. An der Privatschule, die die Siebenjährige und ihre zehn Jahre alte Schwester besuchen, sind von 20. bis 29. März Ferien. Der versprochene Hund beschäftigt seit der Wahlnacht nicht nur die Kinder des Präsidenten, sondern Hundeliebhaber im ganzen Land. Sie wolle gern einen Portugiesischen Wasserhund, sagte Michelle Obama laut „People“ weiter. Auch über einen Namen werde in der Familie schon heftig …

"Carne vale" ~ "Fleisch, lebe wohl"

Rosenmontag 2009 ~ Farbig, fröhlich und rotzfrech!

Karneval für Anfänger

Es ist so weit: Ab 11.11 Uhr weit unter freiem Himmel gefeiert. Mit der Weiberfastnacht ist offiziell der Straßenkarneval eröffnet. HELAU!

Ericeira im Winter

Photos:o pinoka
Die Medizinstudentin Kristine wird vergewaltigt. Ihr Vater will sie rächen und ermittelt auf eigene Faust. Die Kommissarin Hanna Wilhelmsen muss den Täter unbedingt vor ihm finden. Ein Wettlauf zwischen dem Vater und der Polizei beginnt. – Nach dem Roman von Anne Holt „Selig sind die Dürstenden“

Mit dem Drama ""La Teta Asustada" ist zum zweiten Mal in Folge eine lateinamerikanische Produktion der große Gewinner der Berlinale

Claudia Llosa konfrontiert uns in ihrem Film mit einem archaischen Mythos in Peru: Fausta, gespielt von Magali Solier, die schon in Llosas Erstlingswerk "Madeinusa" spielte, leidet unter der "Milch des Leids". Es ist eine Krankheit, von der ausschließ­lich Frauen betroffen sind, die in Peru während der Jahre des terroristischen Kam­p­fes misshandelt oder vergewaltigt worden sind.
Die Zeit des Terrors ist längst vorbei. Doch in Fausta lebt die Angst weiter. Als überraschend ihre Mutter stirbt, ist sie jedoch gezwungen, sich mit diesen auseinanderzusetzen. Kein leichtes Unterfangen, vor allem, wenn man Faustas größtes Geheimnis kennt: Um Eindringlinge abzuwehren, hat sie eine Kartoffel in ihre Vagina eingeführt - für sie eine Art antibakterieller "Abwehrschild". Der Tod ihrer Mutter - so tragisch er ist - hilft Fausta schließlich, ihren Weg in die Freiheit zu finden.

Happy Valentine´s Day!

Vor genau 200 Jahren kam Charles Darwin zur Welt. Sein Buch über die Entstehung der Arten stellte unser Bild der Natur auf den Kopf

"Wenn das Leben, wie die Dichter sagen, ein Traum ist, so sind es auf einer Reise gewiss die Visionen, welche am besten dazu taugen, die lange Nacht zu verreiben"
Charles Darwin
"Die Fahrt der Beagle"


Die HMS Beagle an der Einfahrt zum Beagle-Kanal (Murray Narrows) in Feuerland. Darstellung von Conrad Martens, von 1833 bis 1834 offizieller Schiffsmaler der HMS Beagle
Vor genau 200 Jahren kam Charles Darwin zur Welt. Sein Buch über die Entstehung der Arten stellte unser Bild der Natur auf den Kopf. Doch selbst Forscher wissen nicht: Was stand da genau drin? Von Matthias Glaubrecht Mehr

Die Neuverfilmung des Theodor-Fontane-Romans "Effi Briest" von Hermine Huntgeburth mit Julia Jentsch

Die Neuverfilmung des Theodor-Fontane-Romans "Effi Briest" von Hermine Huntgeburth hat in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kulturstaatsminister Bernd Neumann auf der Berlinale ihre Weltpremiere erlebt. Bild: Julia Jentsch (l) und Sebastian Koch (09.02.2009). (Bild: dpa)

Darsteller: Julia Jentsch, Sebastian Koch
Regie: Hermine Huntgeburth
Drehbuch: Volker Einrauch

Inhalt
Ende des 19. Jahrhunderts wird die 17-jährige Effi Briest gegen ihren Willen mit dem viel älteren Baron von Instetten verheiratet. Da sie aufgrund des großen Alters- und Interessenunterschieds nicht in der Lage ist, ihren Gatten zu lieben, beginnt sie eine Affäre mit dem attraktiven und jungen Major Crampas. Eines Tages erfährt der Baron von diesem Betrug und fordert Effis Geliebten zu einem tödlichen Duell auf.

Am 8. Februar 1876 wird Paula Modersohn-Becker in Dresden geboren

Paula Modersohn-Becker wird in Dresden geboren, zwei Jahre später siedelt die Familie nach Bremen über. Ihren ersten Zeichenunterricht erhält sie 1892 während eines siebenmonatigen England-Aufenthalts bei einer Schwester des Vaters. Auf Drängen ihrer Eltern besucht Modersohn-Becker von 1883 bis 1885 das Lehrerinnenseminar, daneben lässt sie sich von dem Bremer Künstler Bernhardt Wiegant im Zeichnen und Malen unterrichten. 1895 werden in der Kunsthalle Bremen zum ersten Mal Werke der Worpsweder Künstler gezeigt. 1896 belegt Paula Modersohn-Becker einen Kurs des "Vereins der Berliner Künstlerinnen", woran sich eine eineinhalbjährige Ausbildung anschließt. Zeichenstunden mit Porträt- und Aktstudien stehen dabei anfangs im Vordergrund, später tritt sie in die Malklasse von Jeanne Bauck ein. Die Künstlerin hält sich im Sommer 1897 erstmals in Worpswede auf und knüpft Kontakt zu Fritz Mackensen, der sie von nun an unterrichtet. Im Herbst 1898 erfolgt die endgültige Übersiedlung na…