Rühmkorf, Gernhardt, Enzensberger Lyrik und Jazz zum 1. Todestag von Peter Rühmkorf

"Der Rezitator ist ein Mann der Töne, die er auf Vorrat hält, wie Marinade" - heißt es in einem Gedicht. Mit den Stilmitteln des Töne dröhnenden Rezitators sind Lyriker nicht zu fassen. Rühmkorf, Gernhardt und Enzensberger schon gar nicht. Die erzählen Geschichten, verrätseln Geschichten, lassen Geschichten verschlungene Wege laufen. Sie haben aber auch die schreckschussplötzliche Deutlichkeit im Programm - dann ist ihnen mit Tönen erst recht nicht beizukommen. Es gibt Mitschnitte von Lesungen der drei, aber Lyriker tun sich in der Regel schwer mit ihren Geschichten. Also, wie macht man's? Das Literaturkonzert gibt Antworten.
Und wie es Rühmkorf gerne selbst praktizierte - Lyrik mit Jazz - untermalen die Klezmer-Klarinettistin Irith Gabriely und Klavierpartner Peter Prystaniak an diesem Abend ausgesprochen jazzig das raffiniert Heitere der drei Hochseillyriker.
Am Donnerstag, 7. Mai 2009 um 20 Uhr

Beliebte Posts