Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2009 angezeigt.

"Übrigens gefall ich mir prächtig hier" Felix Mendelssohn Bartholdy in Düsseldorf ~ Ausstellung zum 200. Geburtstag von 1. Oktober bis 10. Januar 2010

Im Jahr seines 200. Geburtstages würdigt das Heinrich-Heine-Institut in Düsseldorf den Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy mit einer Ausstellung - hier ein Ring aus blauer Emaille mit einer eingearbeiteten Haarlocke Mendelssohn Bartholdys. Unter dem Titel "Übrigens gefall ich mir prächtig hier" wird von Donnerstag an sein Leben und Wirken als Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf von 1833 bis 1835 beleuchtet.

YES, WE CAN, ANGIE!

Bayersn Ministerpräsident Horst Seehofer hält ein Lebkuchenherz für Kanzlerin Angela Merkel hoch.

Das Düsseldorfer Museum Kunst Palast zeigt Werke des dänischen Gegenwartskünstlers Per Kirkeby.

Cristina Branco – Die sanfte Stimme des Fado

Cristina Branco ist nicht nur der absolute Shooting-Star am Fado-Himmel! Längst wird die 37-jährige Portugiesin als würdige Nachfolgerin der Fado-Königin Amália Rodrigues gefeiert. Mit ihrer sanften und warmen Stimme haucht Branco der traditionsreichen Nationalmusik Portugals wundersam neuen Atem ein. Zwar hat Cristina Branco die Insignien des Fado-Genres wie das berühmte schwarze Tuch und die melancholische Grundhaltung übernommen. Zugleich mischt sie die verführerisch elegische Klangwelt des Fado immer auch mit Elementen aus dem Jazz und dem Bossa Nova. Nach ihrer Hommage an Amália Rodrigues präsentiert Cristina Branco nun ihr aktuelles Programm „Kronos“, mit dem sie portugiesischen Koryphäen von Carlos Bica bis Jorge Palma einen charismatischen Tribut zollt. » mehr lesen

Astronomischer Beginn des Herbstes ist der 23. September, Ende der 21. Dezember. Meteorologisch gesehen dauert er vom 1. September bis zum 30.November

Nicht nur die Deutschen wählen am 27. September: die Portugiesen auch!

Nicht nur die Deutschen wählen am 27. September: Auch die Portugiesen entscheiden an diesem Tag, wer das Land am besten aus der Wirtschaftskrise führen kann. Zwei große Volksparteien streiten sich um die Macht, doch harte Reformen, wachende Arbeitslosigkeit und Korruptionsskandale werden wahrscheinlich viele Portugiesen zu kleineren - vor allem linken - Parteien treiben.

20. September 2009 bis 17. Januar 2010 Wilhelm Schmurr - Die Magie des Augenblicks

Zum 50. Todestag des Malers Wilhelm Schmurr präsentiert das Clemens-Sels-Museum Neuss eine Retrospektive mit mehr als 150 Arbeiten eines großen Individualisten, dessen vielfach monumentalen Formate und ungewöhnlichen Sujets von einer tiefen, ruhigen Musik getragen werden und zweifellos zu den wegweisenden Entdeckungen unserer Zeit gehören.


Gerade die Einfachheit der Dinge, die dieser aus Hagen stammende, in Düsseldorf großgewordene Künstler mit manchmal fast naiv anmutenden, in Wahrheit aber genau kalkulierten Farben und Linien eingefangen hat, will einen nicht mehr loslassen: Das Kartoffelfeuer, das in einer kalten Abendsonne regelrecht knistert; die Dünen, über deren weiten Windungen das Geschrei der Möwen hörbar wird: Wer derlei einzufangen weiß, verdient eine eingehende Be(tr)achtung.

Loriot: Die Hommage ab 19. September 2009 – 28. Februar 2010

Herr Müller-Lüdenscheidt, Herr Dr. Klöbner oder vielleicht doch Herr Hallmackenreuther? Nein, in diesem Fall handelt es sich um die Loriot'sche Variante der Comedian Harmonists. Mit ihnen und rund 300 weiteren Exponaten würdigt das Bonner Haus der Geschichte ab Samstag, den 19.09.09, das Lebenswerk des großen deutschen Humoristen Vicco von Bülow, bekannt geworden als Loriot. Die Ausstellung ist bis 28. Februar 2010 zu sehen.

Das Pfeiffersche Drüsenfieber

Küssen ist eigentlich gesund und trägt zur guten Laune bei, weil dabei Glückshormone ausgeschüttet werden. Aber küssen kann auch krank machen, wenn Infektionskrankheiten, wie beispielsweise das Pfeiffersche Drüsenfieber, übertragen werden.

Das Pfeiffersche Drüsenfieber ist eine sogenannte Tröpfcheninfektionskrankheit, das heißt das Epstein-Barr-Virus, welches die Krankheit auslöst, wird durch Tröpfchen übertragen. Das kann zum einen durch küssen sein, was der Krankheit den Namen Kusskrankheit einbrachte, zum anderen auch durch niesen und husten.
Das Drüsenfieber ist weit verbreitet. Mediziner gehen davon aus, dass bis zum dreißigsten Lebensjahr fast jeder in der deutschen Bevölkerung infiziert ist. Aber nur etwa bei der Hälfte der Betroffenen bricht die Krankheit aus.
Das Epstein-Barr-Virus gehört zur Gruppe der Herpesviren. „Genau wie Lippenherpes bleibt es nach Infektion im Körper und kann dort auch wieder ausbrechen“, sagt Dr. Hans Helmut Niller, Facharzt für Mikrobiologie und Infekti…

Vor 25 Jahren wurde das Bonner Frauenmuseum gegründet

Frauen sollen in der Kunst mehr sein als nur Staffage, sagte sich eine Gruppe Künstlerinnen 1981 und gründete eine weltweit einmalige Institution: das Frauenmuseum in Bonn.
Die Ateliergemeinschaft "zart und zackig" hält zum 25-jährigen Bestehen des Museums Rückblick.

Anders als andere Museen

Der Hollywood-Schauspieler Patrick Swayze ist nach einem fast zweijährigen Kampf gegen den Krebs gestorben

Das Erste überträgt in der heißen Phase des Bundestagswahlkampfs 2009 das "TV-Duell" der beiden Kanzlerkandidaten Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier. Die Kanzlerin und ihr Herausforderer werden zwischen 20.30 Uhr und 22.00 Uhr live vor den Fernsehkameras zu den zentralen bundespolitischen Themen Stellung beziehen und damit versuchen, zwei Wochen vor der Stimmabgabe noch einmal mit ihren Argumenten bei den Zuschauern zu punkten. Das einzige Fernsehduell der Kanzlerkandidaten vor der Bundestagswahl 2009 wird wie schon 2005 aus Berlin-Adlershof zeitgleich im Ersten, bei RTL, Sat.1 und im ZDF übertragen. Es moderieren Frank Plasberg, Peter Kloeppel, Peter Limbourg und Maybrit Illner.
Merkel und Steinmeier: TV-Duett der Unverbindlichkeiten

Der 11.September 2001: Die Anschläge

Polizeibeamter beim Trompetenspiel an der Gedenkfeier in New York. (Bild: Reuters)