Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2010 angezeigt.

WINTERZEIT

Die Sommerzeit geht am Sonntag zu Ende. Die Uhren werden um 03.00 Uhr um eine Stunde zurückgestellt. Die Nacht dauert damit eine Stunde länger, und am Abend wird es früher dunkel. Funkuhren und automatische Zeitsysteme stellen sich automatisch um.
In der Bundesrepublik wurde die Sommerzeit 1980 eingeführt. Bis 1995 endete sie Ende September, seit 1996 dauert sie wie in den anderen EU-Ländern jeweils vom letzten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober.
Grundlage für die Einführung in Deutschland war das Zeitgesetz von 1978, das die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) und die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) als gesetzliche Zeit festlegte. Bis 2001 gab es regelmäßig Verordnungen, die die Zeitumstellung für die folgenden Jahre regelte. Ab 2002 wurde die MESZ dann auf unbestimmte Zeit eingeführt.

Spaziergang im Wald

Geheimnis

Ich weiß ein Nest,
in dem Nest liegt ein Ei.
Und das Ei, schön rund,
hat in sich ein Vögelchen,
ganz jung.

Aber man braucht mich nicht zu überwachen:
Ich nehm es nicht raus, ich zeig es auch keinem.
Ich will ein braver Junge sein
und das Geheimnis
für mich behalten.
Und später einen Freund haben,
der einen Kopfstand macht
beim Fliegen...

Miguel Torga

Herbstspaziergang

Konzentration ist alles

Lassen Aufmerksamkeit und konzentration nach, liegt das meist an einer mangelnden Sauerstoffversorgung des Gehirns. Um die Gehirndurchblutung wieder anzuregen, bietet sich eine Atemübung an: Setzen Sie sich in aufrechter Haltung auf einen hart Stuhl - und zwar so, als hätten Sie eine schwere Krone zu tragen. Atem Sie kräftig durch die Nase aus, legen Sie eine kleine Atempause ein, und atmen Sie dann zügig wieder ein (zehnmal wiederholen).

Die Vorleser

Zwei aktuelle Neuerscheinungen stehen im Mittelpunkt der neunten Ausgabe der ZDF-Literatursendung Die Vorleser. Der britische Erfolgs-Autor Ian McEwan hat in diesem Herbst mit seinem Roman "Solar" für große Aufmerksamkeit gesorgt. Darin erzählt er die Geschichte eines Nobelpreisträgers und Frauenhelden, die zugleich eine unterhaltsame Parodie auf den Wissenschaftsbetrieb ist.
Der argentinische Autor Ricardo Piglia hat mit "Ins Weiße zielen" einen Kriminalroman geschrieben, der eindrucksvoll beweist, dass in der Pampa die Hölle los ist. In der Rubrik "3 Bücher in 3 Minuten" wird Ijoma Mangold "Deutschboden. Eine teilnehmende Beobachtung" von Moritz von Uslar besprechen, eine literarische Reportage über den Alltag in einer brandenburgischen Kleinstadt. "Doppelleben" von Antje Vollmer ist die erste umfangreiche Biografie des Mitverschwörers im Widerstand gegen Hitler, Heinrich Graf Lehndorff, und dessen Frau Gottliebe. Der Politologe Herfr…

Der 12. literarische Zirkel ~ Am Hang von Markus Werner

Ein junger Scheidungsanwalt mit Hang zu folgenlosen Abenteuern trifft in der Nähe seines Tessiner Fereinhauses einen sonderbaren Mann, mit dem er sich über Gott und die Welt unterhalten kann. Er genießt diese Gespräche, aber nach und nach drängt sich der Verdacht auf, das ihr Treffen nicht zufällig war und das vielleicht doch alles Folgen hat – früher oder später.
Hang, (der [spätmhd. hanc = Neigung] 1. schräg abfallende Seite eines Berges, 2. Affinität - eine gedankliche Nähe im Sinne der Philosophie)

Ich freue mich auf unser nächstes Treffen am 3. Dezember 2010 bei mir und darüber mit euch den Roman Festland von Markus Werner, zu diskutieren.

Der goldene Oktober sagt adieu

Nein, ich vergesse dich nicht!

Bäume im Herbst

"Ich bin der, den es nicht gibt" ~ Paul Celan und das Judentum

Wie kaum ein anderer hat Celan den epochalen Konflikt des deutschen Judentums persönlich und künstlerisch ausgetragen. Thematisch und motivisch sind sowohl die Shoah als auch das Alte Testament nahezu allgegenwärtig in Celans Lyrik. Er begreift sein Judentum vor allem als einen geistigen Zusammenhang, der über das seelische und leibliche Leben der einzelnen Menschen hinausreicht und sie mit einer Gemeinschaft verbindet. Prof. Dr. Bernd Witte zeigt die Prägung von Celans Werk und Biographie durch sein Judentum auf. Der Schauspieler Bernt Hahn spricht ausgewählte Celan-Texte.

Paul Celan ~ Ein Literarischer Schnellkurs an vier Abenden

Der diesjährige Literarische Schnellkurs lädt an vier Abenden zur Erinnerung und Wiederentdeckung von Paul Celans Leben und Werk ein. Einer der größten Lyriker Deutschlands könnte in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiern, hätte er nicht vor 40 Jahren seinem Leben selbst ein Ende gesetzt. Bei kaum einem anderen Autor sind Erlebtes und Geschriebenes so miteinander verbunden wie bei Paul Celan. Seine Lebensgeschichte ist geprägt von traumatischen Erfahrungen des Jahrhunderts, so auch seine Gedichte. In ihnen ist die zivilisatorische Apokalypse und existenzielle Katastrophe des 20. Jahrhunderts aufgehoben. Die Gedichte sind Mahnmale gegen das Vergessen und Verdrängen, sie sprechen davon, dass auch die Überlebenden des Holocaust unter der Last ihrer Schuldgefühle zusammenbrechen. Sie führen uns vor Augen, was kulturelle Entwurzelung, Heimatlosigkeit und Exil bedeuten.
Im Schnellkurs beschäftigen sich ausgezeichnete Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen mit dem literarischen Werk und d…

Lena singt in Düsseldorf

Berlin, Köln, Hamburg, Düsseldorf oder doch lieber Hannover? Die monatelangen Spekulationen, in welcher deutschen Stadt der Eurovision Song Contest 2011 stattfinden würde, haben ein Ende. Die ARD-Intendanten entschieden sich für die nordrhein-westfälische Landes-Hauptstadt. Am 14. Mai 2011 wird Vorjahres-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut ihren Titel in der Düsseldorfer Esprit Arena verteidigen.

Nobelpreis für Chemie 2010

Das Nobelpreiskomitee in Stockholm hat den Nobelpreis 2010 für Chemie drei Wissenschaftern zugesprochen. Der Amerikaner Richard Heck und die beiden Japaner Ei-ichi Negishi und Akira Suzuki erhalten ihn für ihre Verdienste um die Palladium-Katalyse.

20 Jahre Deutsche Einheit

Donut mit Liebesperlen