Midnight in Paris

Der Drehbuchautor Gil Pender begleitet gemeinsam mit seiner Verlobten Inez deren Eltern John und Helen nach Paris. Auf einem mitternächtlichen Spaziergang durch die Gassen von Paris gerät Gil unversehens in eine längst vergangen geglaubte Zeit – das Paris der 1920er Jahre. Als sich ihm dann F. Scott Fitzgerald, Ernest Hemingway und weitere Vertreter der sogenannten Lost Generation vorstellen, kann er sein Glück kaum fassen und verbringt von nun an jede Nacht mit seinen neuen Freunden.

Beliebte Posts