Biographie zum Erzählen

"Jeder Mensch erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er, wenn auch unter gewaltigen Opfern, für sein Leben hält oder eine Reihe von Geschichten, die mit Namen und Daten zu belegen sind, so dass an ihrer Wirklichkeit, scheint es, nicht zu zweifeln ist. Trotzdem ist jede Geschichte, meine ich, eine Fiktion und daher auswechselbar. Man könnte mit einer fixen Summe gleicher Vorkommnisse, bloß indem man ihnen eine andere Erfindung seines Ich zugrunde legt, sieben verschiedene Lebensgeschichten, nicht nur erzählen, sondern leben."

Max Frisch: Mein Name sei Gantenbein (1969). Suhrkamp, Frankfurt, S. 26, 398.

Beliebte Posts