Alfred-Bauer-Preis für TABU


Mit dem Alfred-Bauer-Preis wurde der Schwarz-Weiß-Film Tabu des portugiesischen Regisseurs Miguel Gomes geehrt. Der nach dem ersten Festivaldirektor benannte Preis wird an Werke verliehen, die neue Perspektiven der Filmkunst eröffnen. Tabu erzählt die Lebensgeschichte einer Frau vor dem Hintergrund der portugiesischen Kolonialgeschichte in Afrika.

Miguel Gomes zeigte sich "ein bisschen verwirrt", einen Innovationspreis zu bekommen. "Ich wollte eigentlich einen altmodischen Film drehen."

Beliebte Posts