Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2012 angezeigt.

Happy Halloween!

Es gibt viel zu sehen und zu erleben bei einem Besuch im Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf

Ein Hauch von Sommer

"Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein."
(Ralph Waldo Emerson)

Nobelpreis an Lloyd Shapley und Alvin Roth

Marija von Isaak Babel

Durch die Oktoberrevolution ist die Familie des ehemals zaristischen Generals Mukownin zu Außenseitern der Gesellschaft geworden. Ihr Niedergang ist nicht mehr aufzuhalten, auch nicht durch die Bekanntschaft mit einem neureichen Geschäftemacher. Die einzige Hoffnung ist Marija, die älteste Tochter des Generals, die zur Revolutionärin wurde und irgendwo an der Front weilt. Begeistert und voller Überzeugung setzt sie sich fern von Zuhause für die Umgestaltung der Gesellschaft ein. Marija erscheint im Stück nie auf der Bühne, dennoch ist sie in den Gesprächen der Familie ständig anwesend als ferner Kraftpol und Sehnsuchtspunkt. Allein gelassen und an den Rand der Gesellschaft gedrängt, zerbricht General Mukownin schließlich an der eigenen Hilflosigkeit der neuen Zeit gegenüber. Vor dem Hintergrund einer Epoche des Umbruchs zeigt Babel in Marija eine Gruppe von Menschen - rührende, hilflose, aber auch zynisch-verkommene -, die alle in diese Umwälzung hineingerissen werden, in ihr untergeh…

Die EU ist jetzt Nobelpreisträger

Linda Olsson liest " Die Fremde am Meer"

Die schwedische Ärztin Marion Flint lebt allein an der rauen Nordwestküste Neuseelands, wo sie eines Tages am Strand dem scheuen Jungen Ika begegnet. Zwischen den beiden entwickelt sich zaghaft eine ungewöhnliche Freundschaft. Marion wird an ihre eigene, einsame Kindheit in Schweden erinnert, die durch Vernachlässigung und Zerstörung geprägt war. Als es so aussieht als ob Ika zu seiner dysfunktionalen Familie zurückkehren muss, kämpft Marion, damit er bei ihr bleiben kann.

Linda Olsson, geboren in Schweden, studierte Jura und arbeitete im Finanzgeschäft. Ihr dritter Roman "Die Fremde am Meer" war ein Nummer-1-Bestseller in ihrer Wahlheimat Neuseeland, wo sie in Auckland lebt.

Lesung der deutschen Übersetzung: Anna Barbara Hagin

Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1

Donnerstag, 11. Oktober 2012 um 20 Uhr
in der Reihe: Gastland Frankfurter Buchmesse 2012: Neuseeland

Chemie-Nobelpreis geht in die USA

Der Nobelpreis für Chemie 2012 geht an die amerikanischen Forscher Robert J. Lefkowitz und Brian K. Kobilka. Sie erhalten den Preis für ihre Arbeit mit Zellrezeptoren. Auf der Grundlage ihrer Forschung können passgenauere Arzneien mit weniger Nebenwirkungen entwickelt werden.

127.Geburtstag von Niels Bohr