Direkt zum Hauptbereich

Martin Walker: Germany 2064

  

In dem Zukunftsthriller des für seine Bruno-Krimis bekannten Bestsellerautors Martin Walker geht es um die Welt, wie sie in 50 Jahren aussehen mag. 
Deutschland ist in zwei Welten geteilt.
High-Tech-Städte mit selbstlenkenden Fahrzeugen und hochentwickelten Robotern unter staatlicher Kontrolle stehen Freien Gebieten gegenüber, in denen man mit der Natur, bewusst und in selbstverwalteten Kommunen lebt.
Der Leser bekommt jedoch kein detailliertes Bild, wie wir in künftig leben werden. Man erfährt kaum vom hochtechnisierten Stadtleben. Den Robotern aber gilt Walkers eigentliches Interesse. 
Spannend fand ich die echten und fiktiven Zitate, die den Kapiteln vorangestellt sind. 
Als Mitglied des Think Tanks „Global Business Policy Council“ von A.T. Kearney, einer Beratungsgesellschaft, die auch deutsche Politiker zu ihren Klienten zählt, ist Martin Walker sozusagen direkt den Geschehnissen der Gegenwart und Zukunft beteiligt. Normalerweise arbeiten diese Denkfabriken im Verborgenen.  Der Romancier gewährt uns einen kleinen Einblick. 
Germany 2064 ist ein interessantes Sachbuch, bei dem es eigentlich gar keinen langweiligen Kriminalfall gebraucht hätte, um dem Leser die Welt von morgen vorzustellen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pieter Claesz ~ Vanitas-Stillleben mit Geige und Glaskugel um 1628

Germanisches Nationalmuseum

"Ein schönes Bild. Ich kenne es im Original. Leider wird es momentan nicht ausgestellt. In der Glaskugel links spiegelt sich bei genauem Hinsehen der Künstler - ein geschickt eingebrachtes Selbstportrait vor der geöffneten Uhr. Ein Vanitas-Stillleben halt." André Debus

Sehnsucht nach dem Anderswo ~ Mascha Kaléko

Drinnen duften die Äpfel im Spind,
Prasselt der Kessel im Feuer.
Draussen pfeift Vagadundenwind
Und singt das Abenteur.

Der Sehnsucht nach dem Anderswo
Kannst Du wohl nie entrinnen:
Nach drinnen, wenn Du draussen bist,
Nach draussen, bist Du drinnen.