The city of Philadelfia

Two statues, the Amazon and Rocky outside the Philadelphia Museum of Art
Philadelphia skyline
Both photos from wikipedia

Die erste Woche in Philadelphia ist schon vorbei und ich habe viel erlebt -
In der Kanzlei wurde ich unheimlich freundlich aufgenommen. Alles war bei meiner Ankunft perfekt organisert (Computer, Telefon, Stifte, Papier...).
Ich habe ein Buero im 36. Stock mit einer wunderschoenen Aussicht auf das Museum of Art bekommen. Das ist das Museum mit der Treppe aus Rocky. Allein in Philadelphia arbeiten ca. 100 Anwälte, das ist also ein Riesenladen und ohne das Namensverzeichnis auf der Internetseite wäre ich verloren.
Ich habe meinen Kalender schon voll mit Einladungen zum Lunch - habe mittlerweile spitz gekriegt, dass das daran liegt, dass ich am "summer associate lunch program" teilnehme, das bedeutet, dass man mich auf Kanzleikosten einladen kann :-)
Auch an den restlichen Events für die summer associates (Praktikanten) kann ich teilnehmen. Diese Woche gehts zum Cirque du Soleil, nächste Woche zum einem Phillies Spiel. Die haben ausserdem auch Unterricht, an dem ich teilnehmen kann, wenn es mich interessiert. Dazu gibt es dann auch immer was zu essen - Die summer associates sind, soweit ich das nach einer Woche beurteilen kann, ganz nett, aber mit Party ist da nicht viel, da die darauf hinarbeiten, ein Jobangebot von der Kanzlei zu bekommen, daher wurde - bisher - nicht so viel gefeiert und nach den social events gehen alle brav nach Hause.
Die Stadt ist sehr schön und historisch. Hier wurde die Unabhaenigkeit erklärt und die amerikanische Verfassung erlassen. Am Wochenende war ich in der Independance Hall und habe mir das alles angeschaut. Ausserdem gibt es ein ganz neues Constitution Center, in dem Sam Silvers Vater ehrenamtlich Führungen macht, daher hatte ich eine wirklich tolle Privatführung.
Ausserdem war ich gestern im Art Museum, bin die Rocky-Treppe hoch gelaufen.
Was habe ich sonst gemacht?
Ca. 4x mexikanisch essen gegangen, Sex and the City im Kino gesehen, beim ersten Softball Spiel meines Lebens gewesen. Mit den summer associates Schnitzeljagd durch die Stadt gemacht. Banana Republic leer gekauft. Sämtliche touristische Punkte abgelaufen.
Und gearbeitet habe ich natürlich auch. Ich habe eine ziemlich lange Übersetzung gemacht und fasse Zeugenaussagen im Hinblick auf bestimmte Fragen zusammen. Diese Woche darf ich wahrscheinlich mit zu Gericht. Die Anwälte erzählen einem hier die ganze Zeit, wie unheimlich hart sie arbeiten. Allerdings muss ich sagen, dass das eine Mal als ich nach acht noch hier war, so gut wie niemand sonst im Büro war -
Im übrigen komme ich natürlich deutschen Tugenden nach - die schütteln alle mit dem Kopf, weil ich immer zu Fuss durch die Stadt laufe. Momentan ist eine Hitzewelle und die Leute versuchen, nicht mal in der Mittagspause einen Schritt ohne Klimaanlage machen zu müssen. Es sind ca. 95 Fahrenheit und es ist sehr schwül (was auch immer das in Celsius ist, es ist ziemlich heiss).
Ganz liebe Grüsse aus USA
Christiane

Beliebte Posts