Die besten Städte der USA

Wo leben die schönsten Menschen, wo steigen die heißesten Parties und wo ist das Leben am teuersten? Das US-Reisemagazin "Travel & Leisure" und CNN haben die Amerikaner wählen lassen. Herausgekommen sind kuriose aber auch durchaus brauchbare Ergebnisse. Die Amerikaner haben schon mal gewählt. Nicht den kommenden Präsidenten, sondern America's Favourite Cities 2008. Zur Wahl standen 25 Großstädte in den Vereinigten Staaten. Gewählt werden konnte in 25 zum teil kuriosen Kategorien. So wurde darüber abgestimmt, wo die klügsten Menschen wohnen. Ergebnis: In Seattle. Die dümmsten wohnen demnach in Los Angeles (Platz 25). Die schönsten Einwohner hat Miami und die hässlichsten Philadelphia.

Doch einige Ergebnisse der Mega-Umfrage sind gerade für Reisende durchaus aufschlussreich. So erfährt man zum Beispiel,welche Städte als besonders sicher empfunden werden: Portland (Oregon), Minneapolis und Austin. Und welche als eher gefährlich gelten. Philadelphia, New Orleans und Los Angeles.

Oder man kann nachlesen, welche Städte sich für einen wilden Wochenendtrip eignen: Las Vegas, New Orleans, Miami. Oder wo man im Winter besonders gut Urlaub machen kann. Honolulu, New York und Phoenix/Scottsdale.

Besonders günstig lebt es sich übrigens in San Antonio, Nashville und Minneapolis. Teuer sind dagegen die Städte San Francisco, Los Angeles und New York.

RP ONLINE

Beliebte Posts