Direkt zum Hauptbereich

Christiane Neudecker in Benrath


"Es gibt diese Sommer nur in der Kindheit oder in der Jugend. Oder im Übergang vom einen zum anderen". So beginnt die "Sommernovelle" der Berliner Schriftstellerin Christiane Neudecker - und wir laden Sie herzlich ein mit uns an die Nordsee und in einen Sommer zu reisen, den die Protagonisten des Buches nie vergessen werden: Pfingsten 1989: Es ist die Zeit kurz vor der Wende, Deutschland liegt noch im Schatten der Wolke von Tschernobyl und jedes Gewitter bringt sauren Regen. Die beiden Freundinnen Lotte und Panda sind sich einig: Sie wollen handeln. Gemein. sam mit einer bunt zusammengewürfelten Truppe aus Rentnern und Studenten leisten sie ökologischen Dienst in einer skurrilen Vogelstation.Deren Eigenheiten fügen sich langsam zu einem ganz neuen und unerwarteten Bild zusammen. Und den Mädchen stellt sich die Frage, wie viel Idealismus man sich als Erwachsener eigentlich bewahren kann und was geschieht, wenn man sich mitten in der Lebenslüge eines anderen Menschen befindet.

Wir wünschen Ihnen einen entdeckungsreichen Literarischen Sommer/Literaire Zomer!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pieter Claesz ~ Vanitas-Stillleben mit Geige und Glaskugel um 1628

Germanisches Nationalmuseum

"Ein schönes Bild. Ich kenne es im Original. Leider wird es momentan nicht ausgestellt. In der Glaskugel links spiegelt sich bei genauem Hinsehen der Künstler - ein geschickt eingebrachtes Selbstportrait vor der geöffneten Uhr. Ein Vanitas-Stillleben halt." André Debus

Sehnsucht nach dem Anderswo ~ Mascha Kaléko

Drinnen duften die Äpfel im Spind,
Prasselt der Kessel im Feuer.
Draussen pfeift Vagadundenwind
Und singt das Abenteur.

Der Sehnsucht nach dem Anderswo
Kannst Du wohl nie entrinnen:
Nach drinnen, wenn Du draussen bist,
Nach draussen, bist Du drinnen.